Aktuelle Informationen unserer Praxis

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

 

ich freue mich, dass ich Ihnen mittlerweile seit über einem Jahr die Osteopathie anbieten kann.

Falls Sie sich noch fragen, was die Osteopathie ist, wie die Behandlung abläuft, ob die Behandlung für Sie in Frage kommt usw., dann lesen Sie bitte weiter und kommen zu mir in die Praxis, so dass ich Sie nicht nur beraten, sondern auch untersuchen kann, ob bei Ihnen die Osteopathie eine sinnvolle Therapieoption darstellt.

 

Osteopathie

 

Die Osteopathie basiert auf einem ganzheitlichen Diagnose- und Therapieansatz. Manuell, also mit den bloßen Händen, sollen Selbstheilungsprozesse des Körpers angestoßen werden, um das gesundheitliche Gleichgewicht wieder herzustellen. Damit gehört die Osteopathie in den Bereich der Komplementärmedizin und unterscheidet sich damit grundlegend von der "Schulmedizin".

Der US-amerikanische Arzt Andrew Taylor Still entwickelte bereits Ende des 19.Jahrhunderts ein Behandlungskonzept, bei dem Funktionsstörungen im Mittelpunkt stehen. Nur wenn Bewegungen flüssig durchgeführt werden können, ist der Körper gesund. Bestehen Funktionsstörungen ist die flüssige Bewegung nicht mehr möglich und es können Beschwerden und weitere Störungen auftreten. Durch die Behebung der initialen Funktionsstörung können auch weitere Beschwerden rückläufig sein. 

 

Wie bereits oben erwähnt, handelt es sich bei den osteopathischen Techniken um manuelle Techniken, die hauptsächlich durch die sanfte Mobilisation charakterisiert sind. Es gibt aber auch Techniken, die auch in der Chirotherapie verwendet werden.

 

Aus rechtlichen Gründen muss darauf hingewiesen werden, dass durch osteopathische Behandlungen keine Garantie auf Linderung oder Verbesserung der behandelten Krankheitszustände besteht. Jedoch ist bereits im deutschen Ärzteblatt 2009, Seite 2325 ff. eine Wirksamkeit der Osteopathie bei chronischen Störungen der Wirbelsäule durch die Bundesärztekammer postuliert worden. Mittlerweile übernehmen auch viele der gesetzlichen Krankenkassen für ihre Versicherten einen gewissen Anteil der Behandlungskosten.

 

In unserer Praxis steht die Behandlung der Funktionsstörungen des Bewegungsapparats im Vordergrund. Da es sich bei der Osteopathie um einen ganzheitlichen Therapieansatz handelt, gehört auch die Diagnostik und Therapie der inneren Organe, sowie des Gefäß- und Nervensystems dazu. 

 

Falls Sie Fragen haben, stehen wir gerne zur Verfügung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Ihre Praxis Dr. med. Jens Anstipp

 

 

 

 

            Unsere Sprechzeiten:

 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

 

und nach Vereinbarung

8:00-12:30 und 14:00-17:30 Uhr

7:30-12:00 und 14:00-17:00 Uhr

8:00-12:30 Uhr

8:00-12:30 und 14:30-18:00 Uhr

8:00-12:00 Uhr